trivago_offices_reception

Die Buchungsplattform Trivago hat für einen nicht genannten Preis das 2015 gegründete Hamburger KI-Startup Tripl gekauft.

Der Hauptgrund für die Akquisition ist die Einführung eines Systems, das eine personalisierte Hotel-Empfehlung für die Reisenden aussprechen soll. Dazu werden die Aktivitäten in sozialen Netzwerken und Profile ähnlicher Kunden miteinander verglichen. Ziel ist es, eine Beratung im Reisebüro zu imitieren und so dem Kunden möglichst die Reise zu empfehlen, die am besten zu Ihm passt.

Tripl verspricht, eine Reiseplanung die bisher ca. 12 Stunden Zeit in Anspruch nahm in einer halben Stunde abbilden zu können.

„Wir haben uns immer auf maschinelle Lernverfahren und den Bereich der semantischen Analyse konzentriert. Tripls Personalisierungstechnologie ist einzigartig und individuell m Ansatz, und bringt uns einen Schritt weiter, jedem Reisenden das ideale Hotel zu bieten.“

Rolf Schrömgens, CEO Trivago


Bild: Copyright trivago N.V.